Home Navigationspfeil Anekdoten Navigationspfeil Strammer Seesoldat

Ein strammer Seesoldat.

Es war der 7.3.1966 auf Z4.

Mein Geburtstag begann um Mitternacht, und ich hatte Brückenwache von 0.00h bis sechs Uhr morgens.
"Ein paar Bier solltest Du doch trinken, sonst ist es kein richtiger Geburtstag" sagte ich mir und lud ein paar Kameraden zum Umtrunk ein.
Als guter Soldat machte ich mich kurz vor Mitternacht fertig zur Wachübernahme und erschien auch pünktlich zum Dienst auf der Brücke. Mein Wachanzug (Stiefel, Blaumann und Gewehr) nur eins fehlte "meine Hose". Ich durfte dann in meiner Koje den Rest der Nacht verbringen.
Am folgenden Tag hatte ich dann einen wichtigen Termin beim 1. WO. Die Strafe: kein Ausgang in Lissabon.
Danach lernte ich die guten Seiten meines Obersteuermanns kennen. Er machte es für mich möglich doch noch Lissabon kennenzulernen und das für drei Stunden (unter seiner Aufsicht).
Wir beide waren sehr fröhlich als wir wieder pünktlich an Bord waren.

 

 

Bernd Heinrichs, Maat und Brückenchrat(SN12)