Home Navigationspfeil Anekdoten Navigationspfeil Schöne Aussichten

Es war im Sommer 1961, Z2 lag vorne an der Tirpitzmole in Kiel. Unser schönes Schiff war von Oberdeck bis in die Maschinenräume so richtig auf Vordermann gebracht worden. Auch die letzte Rostecke hatte Besuch von einem Pinsel bekommen. Es war ein Sonntag, ich glaube "Kieler Woche". Die Besucherströme ergossen sich auch auf unser Schiff, unter anderem durfte auch der Turbinenraum 2 besichtigt werden. Für die Heizerwache nicht so schön. Anzug 1. Geige mit grauer Lederjacke, und dann noch die Fragen der neugierigen Besucher beantworten.

Aber Heizer gewinnen auch aus so einem Tag noch etwas Gutes.

Jeder Maschinenraum hatte 2 Zu- und 2 Ablüfter. Wenn man die Ablüfter abstellte, ging der volle Luftstrom durch die beiden Maschinenluken nach außen. Wenn eine Dame mit Rock sich das Herz des Schiffes ansehen wollte, mußte sie sich durch das enge Maschinenluk über einen steilen Niedergang nach unten bewegen. Um sicher dort anzukommen, mußte sie sich krampfhaft an den Handläufen (Geländer) festhalten. Dieser Zustand wurde ausgenutzt, denn in so einem Moment fielen "zufällig" die Ablüfter aus. Die Arme auf dem Niedergang hatte ja nur 2 Hände, und die benötigte sie für ihre Sicherheit. Die Folge: der Rock flog über ihre Ohren . . . . . .

Für die Heizerwache "schöne Aussichten".

 

Dieter Birkenbeul, Omt.