Home Navigationspfeil Anekdoten Navigationspfeil Obsttorte

"Obsttorte"

Sommer '66. Der Chief liess mich kommen und meinte. "Hör mal, Junge, du kannst doch gut mit den Smuts! Meine Familie kommt am Sonntag, und da hätte ich gerne eine Obsttorte. Sag den Smuts, ich mach denen das wieder gut." (Mein gutes Verhältnis zur Kombüse kam durch meine Mutter zustande, die anlässlich eines Besuchs meiner Eltern auf Z4 zum Smut Omt B... sagte: "Ach. Sie sind der Spitzenkoch, von dem unser Sohn so schwärmt....."). Ich hatte also als Heizer bei der Kombüse einen Stein im Brett und lief zu Omt B..., um ihn um Anfertigung einer Obsttorte zu bitten. Der Smut war gerade gut gelaunt und zeigte sich kooperativ. "Kein Problem, Künstler! Dein Chief soll seine Torte kriegen!"

Besagter Sonntag kam, und der Chief kreuzte mit Ehefrau und drei Söhnen in der PUO-Pantry auf. Ich war zu dieser Zeit Pantryfahrer. Der Chief meinte: "Trab mal ab und hol die Torte, Junge!" Ich lief also in die Kombüse, wo unser Smut auf dem Boden sass, den Kopf gegen die Wand gelehnt und knackte. Sternhagelvoll!

Ich neige eigentlich nicht zur Panik, aber in dem Moment habe ich gebetet: "Herr, mach, dass das nicht wahr ist!" War aber doch wahr. Ich rüttelte den Smut wach. "Herr Obermaat, der Chief ist da und will seine Torte!" Der Smut lallte: "Sag deinem Chief, er kann mich mal a.. A... lecken!"

Der Biskuitboden lag da, die Dose Pfirsiche war geöffnet und die Gelantine für die Glasur angerührt. Und so war ein verzweifeltes Heizerlein am Sonntagnachmittag mit dem Finish der Torte zugange, derweil der Smut schon wieder knackte.

Das eigentliche Drama kam aber noch, denn als ich mit der Torte in der rechten Hand Richtung PUO-Pantry trabte, verlor ich vor dem Aufgang zum Aufbaudeck das Gleichgewicht und die Torte. Die fiel aufs Deck, natürlich mit dem Belag nach unten, und ich stand verzweifelt davor, mit dem Schicksal hadernd: "Herr, bin ich nicht gestraft genug!?"

Ich klaubte die Pfirsiche auf. legte sie auf den zum Glück heil gebliebenen Boden und schaufelte die Reste der Glasur mit den Händen auf das Obst. Kein sehr ästhetischer Anblick. Mit der verunstalteten Torte erschien ich in der Messe, wo der Chief bei deren Anblick sogleich zu randalieren begann: "Junge, kannst du denn gar nichts richtig machen?!?", woraufhin seine Frau ihn zu beruhigen versuchte: "Alfons, jetzt lass den armen Jungen doch in Ruhe!"

Ich bin mir bis heute keiner Schuld bewusst.

 

H.-O. Künstler