Home Navigationspfeil Reisen/Besuche Navigationspfeil Wilhelmshaven 2007

Wilhelmshavenbesuch 10.04.2007 - 13.04.2007

WHV2007.jpg Am 10.04.2007 war es mal wieder soweit.
Die Gruppe, bestehend aus 25 Personen, traf sich am Vorabend des offiziellen Teils auf dem Wohnschiff Arcona am Bontekai. Bemerkenswert war, dass von Passau bis Kiel Kameraden vertreten waren, die früher einmal Fletcher gefahren sind. Nachdem wir unsere Kammern vom "Kommandanten" Pit zugewiesen bekommen hatten, aßen wir in der hiesigen Gastronomie zu Abend. Anschließend trafen wir uns wieder auf der Arcona zum gemütlichen Teil, schwelgten in Erinnerungen und genehmigten uns ein oder zwei Bierchen. Gegen, ich weiß nicht mehr wann, ertönte die Bootsmannsmaatenpfeife mit dem Signal "Ruhe im Schiff", was auch fast alle befolgten.

Der 1. Tag beinhaltete die Besichtigung des Stützpunktes, wo wir um 11:00 Uhr von einem Stabsbootsmann erwartet wurden. Er erklärte uns sehr ausführlich, was so alles im Stützpunkt angesiedelt ist.
Anschließend gingen wir an die Pier zur Fregatte Schleswig-Holstein, die sich gerade auf ihren Auslandseinsatz im Libanon vorbereitete, wo sie die Fregatte Brandenburg ablösen soll.
Im Arsenal waren nur insgesamt 3 Fregatten vor Ort, die wir leider nicht besichtigen konnten, da sie auf Manöver oder andere Einsätze vorbereitet wurden. Trotzdem war der Besuch des neu gestalteten Stützpunktes für uns Fletcherveteranen sehr aufschlussreich.
Gegen Mittag gab es Truppenverpflegung in der hiesigen Kantine zu einem Preis von 3,57 €, es schmeckte genauso wie früher!
Der Rest des Tages stand zur freien Verfügung. Einige besuchten den Navy-Shop, wo es alte und neue Marineartikel zu erwerben gab (einer kaufte sich einen Kulani Baujahr 1962, jeder hat so seinen Spleen), bevor wir uns gegen 18:00 Uhr wieder auf der Arcona trafen.
Dort hatte der Smutje ein Matjesessen mit Bratkartoffeln vorbereitet, was vorzüglich schmeckte und jeder soviel essen konnte wie er wollte. Wir hauten mächtig rein, mit dem Ergebnis, dass wir richtig Durst bekamen, der mit einer Kiste Bier gelöscht wurde.

Am 2. Tag wurden wir um 11:00 Uhr zur Besichtigung des Marinemuseums erwartet. Zwei Gruppen mit jeweils 12 Personen wurden von sachkundigen Führern durch das Museum begleitet. Einer der Führer war FKpt. a.D. Axel Heusinger von Waldegg, verwand mit dem General Heusinger aus den 50er Jahren. Sein letztes Kommando war auf dem Raketenzerstörer Mölders. Er war somit prädestiniert, den Zerstörer sowie das U-Boot S189 (U10) zu erklären. Im Museum wurde uns die Deutsche Marinegeschichte nähergebracht. Anschließend konnten wir auf dem Außengelände den Zerstörer besichtigen und alles genau unter die Lupe nehmen. Viel brauchte man uns nicht zu erklären, da das Schiff wie die Fletcher-Klasse ausgelegt und in den USA 1966 gebaut worden war. Die Unterkünfte waren mit mehr Komfort ausgestattet, 60 Mann Decks suchten wir vergebens.
Im Anschluss besichtigen wir U10 und bekamen die Enge zu spüren. Wir waren uns alle darüber einig, lieber 10mal Fletcher als einmal U-Boot gefahren zu sein. Zu bestaunen war ebenfalls ein Kleinst-U-Boot (Seehund) -Typ 127- aus dem Jahre 1944. Das Boot wurde im Mai 1945 in Wilhelmshaven durch seine Besatzung selbst versenkt und 1969 geborgen.
Ebenfalls auf dem Außengelände nahmen wir ein kleines Torpedoschnellboot (952) der ehemaligen Volksmarine in Augenschein.

Gegen 13:30 Uhr lag die Barkasse "Poseidon" zu einer Fahrt durch den Hafen und das Arsenal –Militärisches Sperrgebiet- bereit. Der Skipper erklärte uns sehr ausführlich, was sich während des Krieges im Hafen ereignete. Die Fahrt dauerte über zwei Stunden und war sehr lehr- und aufschlussreich. Die Barkasse brachte uns wie ein Taxi an den Bontekai zur Arcona und nahm dann wieder Kurs auf das Marinemuseum.

Um 15:00 Uhr wurden wir in der OCEANIS-Ausstellung- Faszination Tiefsee- erwartet. Es begann eine spannende Tauchfahrt hinab in die Tiefe des Meeres. Ohne Tauchanzug und Sauerstoffflasche brachte uns ein Fahrstuhl virtuell in die Tiefe von 100 Meter unter Null. Die Wellen des Ozeans schlugen über unseren Köpfen zusammen. Vorbei an Fischen und anderen Meerestieren ging es hinab in die Unterwasserstation. Hier erwartete uns eine Mischung aus Information, Nervenkitzel und innovativen Spezialeffekten. Nach Beendigung der Entdeckungstour ging es mit dem Oceanis-Jet im Unter- und Überwasserflug wieder zurück an die Oberfläche. Vorbei an Riffen und U-Booten erreichten wir trotz Sturm und Gewitter unseren Ausgangspunkt, -ein atemberaubendes Erlebnis!

Damit war der offizielle Teil unserer Zusammenkunft beendet. Einige Kameraden, die in der Nähe von Wilhelmshaven wohnen, fuhren nach Hause, der Rest der Mannschaft blieb noch bis zum nächsten Morgen und fuhr dann nach dem gemeinsamen Frühstück in Richtung Heimat.

An der Stelle möchten sich die Fletcher-Oldies bei den beiden Herren bedanken, die uns mit ihrem fundierten Wissen durch das Museum geführt haben. Auch ein Dank an Frau Riemer von der Museumsverwaltung, die das Programm organisiert hat. Ferner gilt unser Dank Hans-Peter (Pit) Vennt, der vorzüglich für unser Wohl auf der Arcona gesorgt hat.

Auch die Zusammenkunft der Fletcher-Oldies mit den Angehörigen und Gästen war wieder ein voller Erfolg.

DSC00558.jpg
DSC00560.jpg
DSC00565.jpg
DSC00570.jpg
DSC00571.jpg
DSC00573.jpg
DSC00574.jpg
DSC00575.jpg
DSC00581.jpg
DSC00582.jpg
DSC00585.jpg
DSC00589.jpg
DSC_0067.jpg
DSC_0074.jpg
DSC_0081.jpg
P1080312.jpg
P1080329.jpg
P1080344.jpg
P1080359.jpg
P1080368.jpg
P1080377.jpg
P1080380.jpg
P1080384.jpg
P1080391.jpg
P1080405.jpg
P1080412.jpg
P1080415.jpg
P1080423.jpg
P1080521.jpg
P1080572.jpg
P1080584.jpg
P1080588.jpg
P1080589.jpg
P1080594.jpg
P1080604.jpg
P1080612.jpg
P1080623.jpg
P1080634.jpg
P1080638.jpg
P1080643.jpg
P1080652.jpg
P1080654.jpg
P1080657.jpg
P1080658.jpg
P1080669.jpg
P1080670.jpg
P1080679.jpg
P1080681.jpg
P1080687.jpg
P1080692.jpg
P1080696.jpg
P1080698.jpg
P1080711.jpg
P1080714.jpg
P1080728.jpg
P1080731.jpg
P1080733.jpg
P1080735.jpg
P1080737.jpg
P1080739.jpg
P1080741.jpg
P1080743.jpg
P1080745.jpg
Seehund 0.jpg
Seehund 1.jpg
Seehund 2.jpg
Seehund 3.jpg
Wilhelmsh-Wappen.jpg
Wilhelmshaven April 2007 001.jpg
Wilhelmshaven April 2007 004.jpg
Wilhelmshaven April 2007 007.jpg
Wilhelmshaven April 2007 009.jpg
Wilhelmshaven April 2007 010.jpg
Wilhelmshaven April 2007 013.jpg
Wilhelmshaven April 2007 028.jpg
Wilhelmshaven April 2007 029.jpg
Wilhelmshaven April 2007 030.jpg
Wilhelmshaven April 2007 032.jpg
Wilhelmshaven April 2007 033.jpg
Wilhelmshaven April 2007 034.jpg
Wilhelmshaven April 2007 044.jpg
Wilhelmshaven April 2007 045.jpg
Wilhelmshaven April 2007 053.jpg
Wilhelmshaven April 2007 058.jpg
Wilhelmshaven April 2007 060.jpg
Wilhelmshaven April 2007 061.jpg
Wilhelmshaven April 2007 062.jpg
Wilhelmshaven April 2007 067.jpg
Wilhelmshaven April 2007 068.jpg
Wilhelmshaven April 2007 069.jpg
Wilhelmshaven April 2007 070.jpg
Wilhelmshaven April 2007 072.jpg
Wilhelmshaven April 2007 075.jpg
Wilhelmshaven April 2007 076.jpg
Wilhelmshaven April 2007 078.jpg
Wilhelmshaven April 2007 079.jpg
Wilhelmshaven April 2007 080.jpg
Wilhelmshaven April 2007 081.jpg
Wilhelmshaven April 2007 082.jpg
Wilhelmshaven April 2007 085.jpg
Wilhelmshaven April 2007 086.jpg
Wilhelmshaven April 2007 089.jpg
Wilhelmshaven April 2007 090.jpg
Wilhelmshaven April 2007 092.jpg
Wilhelmshaven April 2007 094.jpg
Wilhelmshaven Treffen der Fletcheroldies vom 10.04.07-13.04.07 015.jpg
Wilhelmshaven Treffen der Fletcheroldies vom 10.04.07-13.04.07 031.jpg
Wilhelmshaven Treffen der Fletcheroldies vom 10.04.07-13.04.07 042.jpg
Wilhelmshaven Treffen der Fletcheroldies vom 10.04.07-13.04.07 044.jpg
Wilhelmshaven Treffen der Fletcheroldies vom 10.04.07-13.04.07 049.jpg
Wilhelmshaven Treffen der Fletcheroldies vom 10.04.07-13.04.07 050.jpg
Wilhelmshaven Treffen der Fletcheroldies vom 10.04.07-13.04.07 052.jpg