Home Navigationspfeil Anekdoten Navigationspfeil Fletcherwappen

Fletcherwappen

Ich glaube es war 1961, unsere Fletcher vom 1. und 3. Zerstörergeschwader (damals die "Dickschiffe" der Bundesmarine) fuhren jedes Manöver mit, jede Flottenparade, jede NATO-Aufgabe oder was sonst noch anlag. Wir hatten damals genügend Seetage, nur eines fehlte uns: wir hatten kein Schiffs- oder Geschwaderwappen.

Eines Tages kam der Befehl raus, die Besatzung sollte für den Entwurf eines Schiffswappens einen Vorschlag machen. Diese Idee wurde im Rahmen eines Kantinengespräches von den Maaten und Obermaaten der Z2-Heizerei nach einer langen Nacht auch verwirklicht und einige Tage später dem 1. Offizier übergeben.

Unser Entwurf wurde sehr gelobt, aber nicht verwirklicht. Ich glaube heute noch, dieses Wappen hätte ein Schmuckstück für unseren Z2 werden können.

Der Vorschlag von einem Kapitänleutnant wurde angenommen (ich glaube, sein Name war Kaleu HEKELE.

Als das neue Wappen nun unser Schiff schmückte, wollte oder konnte kein Z2-Besatzungsmitglied die Bedeutung dieses Wappens erklären.

Die bei dem Wettbewerb unterlegenen Heizer-Maate hatten aber schnell eine Erklärung für den Löwen mit der erhobenen Tatze. Mit einem lachenden Gesicht wurde gesagt:

"HÄNDE WEG VON DER OSTSEE ODER WIR SCHLAGEN ZU!"

 

Dieter Birkenbeul, Omt. Z2